Formations et congrès

XIème journée R3 – Le rétablissement : des valeurs pour la vie 29 novembre 2019 – Lausanne

vendredi 29 novembre 2019 HES Source Beaulieu, Lausanne

Comment vivre pleinement sa vie lorsqu’on souffre d’un trouble durable ? Et comment mesurer l’accomplissement de l’existence ? Où sont les valeurs du rétablissement entre les pressions économiques et les miracles de la technologie ? Orientent-elles suffisamment le système de santé ? Sont-elles fixées par les professionnels ou par les usagers ? Avec la contribution de personnes concernées, les conférences plénières aborderont les valeurs du rétablissement dans leurs dimensions éthique, économique et politique. Les ateliers permettront des échanges pluridisciplinaires d’expériences de terrain telles que les choix des mesures de résultats dans la recherche, la pratique de la décision partagée ou la formation au rétablissement. Charles Bonsack Président du comité scientifique

Congrès
Inscription R3

JOURNÉE D‘ÉTUDE ENTRE PROTECTION ET AUTODÉTERMINATION

jeudi 21 mars 2019 NH Hôtel, Fribourg

Tous les jours, les institutions pour personnes en situation de handicap mental se livrent à un exercice d’équilibriste: favoriser l’autodétermination des personnes qu’elles accompagnent tout en assurant leur protection. Cette tâche est particulièrement compliquée lorsque des mesures limitant la liberté de mouvement sont appliquées. Comment parvenir à garantir le droit à l’autodétermination aussi dans de telles situations? Et comment trouver le juste équilibre d’un commun accord avec la personne accompagnée?

Congrès
Congrès

Schwerpunktthema: Häusliche Gewalt

mardi 12 mars 2019 Festsaal UPD, Bolligenstrasse 111, 3000 Bern 60

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an • Sozialarbeitende aus der Psychiatrie, aus Beratungsstellen, Suchthilfe und Gesundheitsligen sowie somatischen Spitälern • Mitarbeitende von Erwachsenen- und Kindesschutzämtern/KESB und Sozialdiensten • Mitarbeitende von Justizvollzugsämtern und Strafvollzug • Mitarbeitende von Wohninstitutionen • Ärztinnen und Ärzte • Pflegefachpersonen • Psychologinnen und Psychologen • Therapeutinnen und Therapeuten sowie an weitere thematisch interessierte Fachpersonen. Die Referate werden bis spätestens eine Woche nach der Veranstaltung aufgeschaltet: www.upd.ch/publikationen Die Teilnahme ist kostenlos. Türöffnung ist um 13.00 Uhr. Der Vortrag ist für das regionale FMH-Curriculum anrechenbar und wird von der SGPP anerkannt (1 Credit). ORGANISATION UNIVERSITÄRE PSYCHIATRISCHE DIENSTE BERN (UPD) Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Sozialdienst Bolligenstrasse 111 3000 Bern 60 Telefon 031 930 97 13 E-Mail: AGSozialkonferenz@upd.ch

Formation
Formation

Housing First

jeudi 11 avril 2019 hotel bildungszentrum 21 Missionsstrasse 21, CH-4055 Basel

WOHNEN IST EIN MENSCHENRECHT Am Donnerstag, 11. April 2019 findet in Zusammenarbeit mit promentesana und der Schweizerischen Gesellschaft für Sozialpsychiatrie (SGSP) in Basel eine Tagung zum Thema Housing First statt. «Housing first» bietet Wohnen als realisiertes Menschenrecht und nicht als Belohnung für ein «angepasstes» Leben. «Housing first» nutzt die Ansätze der Harm-Reduction und Recovery, um Risiken im Zusammenhang mit Wohnungslosigkeit zu reduzieren. Dies bedeutet, dass unser bisheriges Verständnis von erfolgreicher Integration mit der Abfolge von Beratung – Behandlung psychischer Störungen – Anpassung an soziale Normen – dann Wohnen einen Paradigmawechsel erfahren muss. Zuerst wird das Recht auf Wohnen erfüllt, um dann Menschen weiterführende individuelle Hilfestellungen anzubieten.

Congrès
Congrès